Auswandern ohne Geld?

Auswandern ohne Geld?

Kann ich ohne Geld auswandern?
Ja kannst du!

Macht das Auswandern dann Sinn oder Spaß?
Nein, ganz bestimmt nicht!

Auf diese zwei Kernaussagen kann man die Antwort auf die Frage, ob man ohne Geld auswandern kann, reduzieren. Natürlich kann man ohne Geld auswandern und sicherlich gibt es draußen in der Welt auch einige Erfolgsgeschichten von Deutschen, die mit ein paar Euro (oder eher D-Mark) ausgewandert sind, und sich anderswo ein neues Leben aufgebaut haben. Vielleicht trifft man sogar auf die klassische vom Tellerwäscher zum Millionär Geschichte, von Auswanderern, die aus dem Nichts ein Vermögen gemacht haben.

Sicherlich passiert so was immer wieder, sicherlich gibt es eine kleine Chance, dass du auch zu diesem Glücklichen gehörst, aber die Wahrscheinlichkeit ist so hoch, dass ich dir eher Empfehlen würde vorher Lotto zu spielen, auf einen 6er zu warten und dann ganz ohne Stress auszuwandern.

Geld regiert nun mal die Welt und ganz ohne Geld auszuwandern ist schlichtweg unvorsichtig und sehr leicht sinnig. Denn wenn du etwas zum Start in deiner neuen Heimat brauchst dann ist es Geld, denn selbst wenn du sofort einen Job hättest und damit deinen Lebensunterhalt bezahlen kannst, kommen gerade in der ersten Phase der Auswanderungen einige Kosten, die ein ordentliches Geldpolster erfordern und die ein Auswandern ohne Geld fasst unmöglich machen. Beispiele sind dafür zum Beispiel:

Direkte kosten für den Einwanderungsprozess, wie zum Beispiel Kosten für das Visa oder notarielle Übersetzungen

  • Kaution für die neue Wohnung
  • Vorschuss von Mieten: In vielen Ländern ist es üblich von “Einwanderern” oder Arbeitslosen einen Vorschuss der Miete zwischen 3-6 Monatsmieten zu verlangen (ja, dass ist diskriminierend)
  • Kosten für einen Transport des eigenen Hab und Guts in die Heimat (oft teurer als manch Auswanderer denkt.
  • Kosten für sonstige Anschaffung für die Wohnung.

Wenn ihr natürlich keinen Job zum Start in der neuen Heimat habt, dann kommen auf diese ganze Kosten auch noch eure normalen Lebenshaltungskosten oben drauf.

Persönlich bin ich der festen Überzeugung, dass ein Auswandern ohne Geld eher mehr Schwierigkeiten, als Freuden bereitet. Denn neben der finanzielle Not kommt ein enormer psychologischer Druck auf euch zu, da ihr schlicht und ergreifend in einen wahren Überlebenskampf kommen werdet.

Kann man also ohne Geld auswandern?
Ja man kann ohne Geld auswandern!

Kann man ohne Geld erfolgreich auswandern?
Nein, ich glaube nicht!

Euer,
Patrick

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Ebook sichern!

Newsletter abonnieren und Ebook als Geschenk bekommen:

Stell mir deine Fragen!

Nutze dir Chance und stell mir deine ganz persönliche Frage zu einem Problem oder Thema und ich beantworte sie gerne in einem der kommenden Videos oder Beiträgen (natürlich ohne deinen Namen zu nennen!)

Schreib mir einfach an: fragen@traumsauswandern.de
© 2018 traumasuwandern.de
Powered by Chimpify
© 2018 traumasuwandern.de
Powered by Chimpify