Langzeitreiseversicherung - Krankenversicherung

Langzeit Reisekrankenversicherungen für Auswanderer

Wer auswandert, der geht ein Wagnis ein. Das habe ich mittlerweile in diesem Blog schon so oft gesagt, dass mir diese Eingangsworte schon fast komisch vorkommen. Aber die Wahrheit ist es dennoch. Bei allem Risiko, dass Auswanderer eingehen, sollten Sie aber bei einigen Dingen auf Nummer sicher gehen. Das wichtigste ist dabei den Krankenversicherungsschutz weiter aufrecht zu erhalten. Schon in dem Artikel „Freiwillig gesetzlich versichert – Vorsichtig bei Auswanderung“ habe ich auf einige Hindernisse und Besonderheiten bei dem Thema Krankenversicherung geschildert. Der erste Schritt ist immer in Deutschland den Versicherungsschutz aufzuheben, immerhin seit ihr ja nicht arbeitslos gemeldet, abgemeldet und gar nicht im Land. Also warum solltet ihr in Deutschland eine Krankenversicherung haben – macht wenig Sinn oder? 🙂

Wenn ihr jetzt in eurer neuen Heimat ankommt habt ihr das Problem, das ihr keine Krankenversicherung habt. Ihr könnt auch nicht einfach zum Amt gehen und euch anmelden und sozial Leistungen beantragen – auch wenn das einige denken. Das ist gar nicht so einfach – denn vergesst nicht – in den meisten Fällen seit ihr bis ihr einen Job in der neuen Heimat habt nur Tourist. Eine Möglichkeit den Krankenversicherungsschutz in der neuen Heimat trotzdem aufrecht zu erhalten ist der Abschluss einer deutschen Langzeit Reisekrankenversicherung.

Langzeit Reisekrankenversicherung? Was ist das?

Bei einer Langzeit Reisekrankenversicherung geht es darun (wie der Name schon sagt) eine Krankenversicherung für eine längere Reise abzuschließen. Dabei geht es vor allem um Reisen die länger sind als drei Monate. Entstanden ist die Langzeit Reisekrankenversicherung vor allem aus der immer stärkeren Nachfrage nach Studtenreisen und Weltreisen, in denen auch mehrere Länder bereist werden. Die Kosten richten sich immer nach dem Versicherungszeitraum, dem Alter und nicht zuletzt welche Länder ihr bereist. Letzteres ist vor allem dann relevant, wenn ihr auch die USA bereist, da hier ein anderes Abrechnungssystem im Gesundheitssystem vorliegt. Um die Versicherung abzuschließen, braucht ihr keine deutsche Krankenversicherung. Sprich es handelt sich nicht um eine Zusatzversicherung, was die Kosten natürlich erhöht.

Reisezusatzversicherung ungleich Langzeit Reisekrankenversicherung

Dieser Unterschied ist ganz wichtig. Bei einer Langzeit Reisekrankenversicherung handelt es sich nicht um eine Reisezusatzversicherung. Für letztere braucht man einee deutsche Krankenversicherung und ebenso werden nur Reisen bis zu einer Dauer von 3 Monaten abgedeckt. Da Auswanderer aber keine deustche Krankenversicherung haben und auch größtenteils nicht mehr in Deutschland gemeldet sind, können Sie keine Reisezusatzversicherung abschließen. Macht auch wieder wenig Sinn, denn eine Absicherung über 3 Monate ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Okay, jetzt habt ihr schon einen groben Überblick, warum eine Langzeit Reisekrankenversicherung wichtig ist und was sie genau leistet. In den nächsten Artikeln, werde ich euch zwei Langzeit Reisekrankenversicherung vorstellen. Einmal die Langzeit Reisekrankenversicherung vom ADAC und von sta Travel. Beide gehören aus meiner Sicht (und natürlich nach reichlichem Analyse) zu den besten und günstigsten Anbietern im deutschen Markt. Also seit gespannt ;).

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.