Vintage VW bus on globe. Miniature concept

Wohnmobil als Wohnalternative für Auswanderer

Als Auswanderer steht man in der neuen Heimat immer vor dem Problem, wo man den am Anfang wohnen möchte. In einem meiner frühen Post habe ich auch gesagt, dass es eigentlich keine schlechte Idee ist, das Land in das man auswandert ausgiebig zu erkunden, sei es nun weit vor der eigentlichen Auswanderung oder eben genau bei dieser. Und was würde sich da besser anbieten als mit einem Wohnmobil zu reisen.

Denn in einem Wohnmobil hat man die Flexibilität eines Autos und einer Wohnung in einem. Klar nicht ganz so geräumig aber immer noch sehr komfortabler. Ich hatte einmal das Glück mit einem Wohnmobil von Chausson zu fahren und es war wirklich klasse Erlebnis.

2014 hab ich in Andalusien einen deutschen Auswanderer getroffen der gerade vor 4 Monaten nach Sevilla ausgewandert war. Da er noch keinen Job hat, tat er sich natürlich auch schwer eine Wohnung zu finden – kurz um kaufte er sich ein Wohnmobil. Tatsächlich ist es das gar nicht so selten, denn wenn man auf den Parkplätzen dieser Welt schaut (gerade an Stränden) sieht man immer einen Haufen Reisemobile, die sich gar nicht so oft von der Stelle bewegen. Die Wohnmobile die ein wenig mehr Komfort wollen können sich auch ohne Probleme auf einen Campingplatz einquartieren. Tatsächlich kann man mit jedem Betreiber eine gute Rate für einen längeren Aufenthalt aushandeln.

Als ich selbst mal ein Vorstellungsgespräch in Wellington Neuseeland hatte, bin ich kurzer Hand in einem Camper zu eben jenem Vorstellungsgespräch von Auckland gefahren. Damit hatte ich damals zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

  • Ich hab viel vom Land gesehen und von der Umgebung meiner möglichen zukünftigen Heimat
  • Ich bin total entspannt und sehr locker beim Vorstellungsgespräch angekommen und auch aufgetreten.

Also Wohnmobile sind eine sehr sehr gute Alternative für Auswanderer, die sich gar nicht so sicher sind, wo sie in der neuen Heimat landen werden. Sie haben im Gegensatz zu Mietwohnungen einen Wiederverkaufswert.

Euer,

Patrick (ein ausgewiesener Camper-Fan J)

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.