ist man im ausland reicher-01

Ist man im Ausland reicher?

Im Ausland ein schönes Leben leben ohne frei von finanziellen Sorgen jeden Tag genießen – das ist das Bild, dass vielen Menschen vom Leben in der Ferne haben. Die Vorstellung, sich im Ausland etwas aufzubauen und einen hohen Lebensstandard zu genießen ist verlockend und dient vielen Auswanderwilligen als Antrieb, in die Ferne zu ziehen. Doch wie einfach ist es tatsächlich, sich im Ausland ein angenehmes Leben aufzubauen und ist man im Ausland tatsächlich reicher als in Deutschland?

Ob man als Auswanderer in einem anderen Land tatsächlich reicher ist und sich somit einen besseren Lebensstandard gönnen kann, hängt von vielen verschiedenen Faktoren und vor allem von den lokalen Bedingungen, der Art und des Zeitpunktes des Auslandsaufenthaltes und den Einkünften des Auswanderers ab. Jeder „Auswandererfall“ ist außerdem individuell, und so sind es auch die Aussichten, im Ausland reich zu sein.

Als young professional im Ausland (Bsp. Saudi-Arabien, Australien, Skandinavien)

In vielen westlichen aber auch exotischeren Ländern haben gut ausgebildete junge Menschen interessante Jobchancen und verdienen besser als in Deutschland. Wer es zum Beispiel wagt, als Experte mit umfangreicher Erfahrung nach Saudi-Arabien zu gehen oder sich für einen hochspezialisierten Job in Kanada oder Australien entscheidet, wird vermutlich gut und meist auch besser verdienen als in Deutschland und hat außerdem meist wenig Schwierigkeiten, ein Arbeitsvisum zu erhalten, wenn man als gut ausgebildeter Experte einreist und nachgefragte Skills im Gepäck hat.

Besonders in Ländern, in denen in bestimmten Branchen (z.B. im Gesundheitsbereich oder in technischen Berufen) dringend Fachleute gesucht werden oder in Regionen, die aus politischen oder geografischen Gründen weniger attraktiv erscheinen (z.B. in Afrika oder im Nahen Osten), finden Deutsche mit entsprechende Qualifikation attraktive Jobmöglichkeiten. Wer den Schritt in die Ferne wagt kann auf diese Weise viel Geld in wenigen Jahren verdienen und sich schnell etwas aufbauen – ob vor Ort oder daheim.

Auch wenn die Löhne in einigen Ländern höher sein mögen als in Deutschland ist jedoch besonders in den anglo-amerikanischen Ländern und in Skandinavien sowie in vielen Metropolen zu beachten, dass je nach Land und Region auch die Lebenshaltungskosten dementsprechend höher sein können und man daher nicht unbedingt „reicher“ ist als zu Hause. Hier gilt es also abzuwägen, zu kalkulieren und eine fundierte Entscheidung basierend auf den persönlichen Lebensumständen und Prioritäten zu treffen.

Als digital nomad online arbeiten und reisen

Viele Menschen arbeiten heutzutage ortsunabhängig und verdienen sich als Graphic Designer, Texter, Web Developer oder zum Beispiel virtueller Assistent über sogenannte Remote Jobs, die zu 100% über das Internet ausgeführt werden können, ihren Lebensunterhalt. Was vor wenigen Jahren noch eine Seltenheit war ist mittlerweile zu einem durchaus gängigen Job- und Lebensmodell für junge und reisefreudige Menschen geworden.

In Ländern wie Thailand und anderen Südost asiatischen Ländern, aber auch in Ost- und Südeuropa oder einigen Ländern Lateinamerikas lässt sich auf diese Weise ein angenehmes Leben mit hohem Lebensstandard leben. Wer eventuell sogar passives Einkommen über Onlineshops, Ebooks etc. generiert, muss kaum arbeiten während trotzdem Geld in die Kasse kommt. Der Weg zu einem solchen Lebensstil erfordert allerdings einigen Mut, Abenteuerlust und Flexibilität und ist sicher nicht für jeden Auswanderer geeignet. Wie in so vielen Bereichen gilt auch hier das dem angenehmen Leben im günstigen Ausland meist harte Arbeit und allerlei riskante Entscheidungen vorausgehen.

Von einer deutschen Firma ins Ausland gesendet werden

Finanziell besonders meist gut gestellt sind Arbeitnehmer, die von Ihrer deutschen Firma für einige Zeit ins Ausland entsendet werden. Im Falle einer solchen Auslandsentsendung zahlt der Arbeitgeber häufig ein Gehalt nach deutschem Standard zuzüglich vieler Zusatzleistungen für den Umzug der ganzen Familie und kommt in manchen Fällen sogar für Miete, Schulkosten, Heimreisen etc auf. Ähnliches gilt für Deutsche, die als Lehrer an eine deutsche Auslandsschule, an Goethe Institute oder zum Beispiel als diplomatisches Personal an Botschaften entsendet werden und im Ausland zu deutschen Bedingungen (Gehalt, Urlaub etc.) eingestellt sind.

Sicherlich ist dies einer der sichersten und in den meisten Fällen komfortabelste Weg, im Ausland ein unbeschwertes Leben mit hohem Standard zu fügen, infrage tun kommt dieser allerdings nur für Arbeitnehmer in bestimmten Laufbahnen großer Unternehmen oder angestellte in öffentlichen Einrichtungen, die über die die meist sehr hohen Voraussetzungen erfüllen und einen anspruchsvollen Bewerbungs- und Auswahlprozess erfolgreich durchlaufen.

Als Rentner im Ausland leben – Thailand & Co mit deutscher Rente?

Rentner, die Ihren Lebensabend in der Ferne verbringen möchten und hierzu ein Ziel wählen, in denen das Leben erheblich günstiger ist, können sich vor Ort häufig einen höheren Lebensstandard leisten als in Deutschland. In Südost asiatischen Ländern wie zum Beispiel Thailand ist es mittlerweile keine Seltenheit mehr, dass westliche Senioren sich dort zur Ruhe setzen oder sogar deutsche Ihre Angehörigen dort in Pflegeeinrichtungen unterbringen. Die Lebenshaltungskosten in Thailand und vielen anderen asiatischen Ländern sind wesentlich geringer als in Deutschland und auch Pflegekräfte und Einrichtungen sind erschwinglich. Rentner und Pensionäre, die sich im Alter noch neue Herausforderungen, ein ganz anderes Klima und eine neue Kultur zutraut kann in Thailand und Co einen entspannten und finanziell unbelasteten Lebensabend verbringen.

Wer sich zum Thema Rente im Ausland weiter informieren möchte findet im Internet zahlreiche Informationen, wie zum Beispiel hier (http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/1_Lebenslagen/05_Kurz_vor_und_in_der_Rente/01_Kurz_vor_der_Rente/08_Rente_im_Ausland/Rente_im_Ausland_node.html) oder in meinem Artikel Rentenanspruch bei Auswanderung innerhalb der EU.

Die Ferne und das liebe Geld

Ob es sich nun im Ausland besser lebt oder ein Auswanderer im Ausland reicher ist als Daheim hängt also in erster Linie von den individuellen Umständen, dem professionellen Profil und dem Zielland ab.

Wer risikobereit ist und / oder ein interessantes und nachgefragtes berufliches Profil mitbringt ist klar im Vorteil und wird am ehesten von einem hohen Lebensstandard im Ausland profitieren können, wer hingegen vom schnellen Geld träumt und unrealistische Erwartungen mitbringt wird meist auch schnell enttäuscht, denn ein Schlaraffenland findet sich auch außerhalb deutscher Landesgrenzen kaum. Das könnt ihr auch in den einigen Artikel von mir nachlesen. Gute Planung, eine realistische Abwägung der Vor- und Nachteile sowie der Risiken sind daher auch hier das A und O.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.